Wir sind gerne für Sie da

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Wir zeigen Ihnen im Folgenden, wie ein erstes Gespräch und die weitere Planung ablaufen könnten 

  • Es erfolgt ein Anruf durch Betroffene, Angehörige, gerichtlich bestellte Betreuer oder Sozialarbeiter der Krankenhäuser bei der AABK. Was ist gewünscht? Häusliche Krankenpflege, Entlastungsleistungen, Betreuungen, hauswirtschaftliche Versorgung?
  • Unsere Pflegedienstleiterin (sie plant und koordiniert fallbezogen die erforderliche und gewünschte Versorgung) vereinbart einen ersten Termin für ein Informationsgespräch.
  • Es erfolgt dann von ihr die Aufklärung/Erläuterung über Kosten, Finanzierungsmöglichkeiten, Hilfestellung oder Übernahme der Antragstellung mit den Pflegekassen oder Sozialämtern.
  • Bei einem zweiten Termin erfolgt die Informationssammlung über den neuen Interessenten, Gespräche mit Angehörigen, Sozialarbeitern, Ärzten oder anderen Betroffenen. Die Biografie und Anamnese wird erarbeitet: Wie sind die derzeitigen Wohnverhältnisse, Gewohnheiten, Abneigungen, ärztliche Diagnosen, Verhalten, Charakter und soziales Umfeld?
  • Erst wenn Sie sich entschieden haben, durch unseren Pflegedienst künftig versorgt zu werden, wird ein entsprechender Vertrag geschlossen. Dieser kann selbstverständlich jederzeit angepasst oder auch gekündigt werden. Es erfolgt zum Schluss die Vorstellung des Neukunden im Team des ambulanten Dienstes, die individuelle Pflegeplanung und die Erstellung des Einsatzplanes.